Weihnachtsbäume adé

Heute habe ich tatsächlich den ganzen Tag mit dem Abschmücken des Weihnachtsbaums, dem Aufräumen und Verpacken der Dekorationen, dem Abspülen der Glasobjekte und mit vielen weiteren Arbeiten verbracht, die zum Abschluss der Weihnachtssaison gehören. Jedenfalls in unserem Haus. Dieses Jahr kam zu dem richtigen Baum auch noch ein künstlicher hinzu, dessen einzelnen Äste ich nicht wieder zusammengefaltet habe, sondern in zwei geräumigen Kisten annähernd in ihrer ausgebreiteten Form verstaut habe. So wird es Ende des Jahres nicht so zeitaufwändig sein, den Baum wieder am Hauseingang zu installieren. Schade, die roten Glaskugeln haben unter dem vielen Regen doch sehr gelitten. Einen Teil werden wir entsorgen müssen. Raum für neue. Ganz fertig sind wir noch nicht. Es warten noch weitere Dekorationsobjekte darauf, richtig eingeordnet und verstaut zu werden. Das erleichtert erfahrungsgemäß die Arbeit zu Beginn der Adventszeit immens. Und ja, auch diese eigentlich mit einem Schuss Wehmut verbundene Arbeit liebe ich sehr, ebenso wie die Weihnachtslieder, vor allem die amerikanischen, die ich begleitend erneut rauf und runter gehört habe.

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden