Rätselhafte Schwächung der Bienen

Es trifft sich gut, dass mit der bevorstehenden handwerklichen Arbeit auch das Wetter wieder besser werden soll. Ab Mittwoch fast sommerliche Temperaturen und weniger Wolke. V. wird in wenigen Tagen seine neuen Bienen erhalten und ist deshalb jetzt schon besserer Laune. Hoffen wir, dass sie möglichst rasch stark werden und die Frühtracht einbringen können. Dass wäre bei der stark reduzierten Völkerzahl in diesem Jahr wichtig, um wenigstens den Eigenbedarf und den der weiteren Bekanntschaft abdecken zu können. Die besten Zeit für die Imkerei sind ohnehin vorbei, was am wenigsten am Wetter oder den unvermeidlichen Schwankungen der Witterung oder den für die Blüte manchmal tödlichen Nachtfrösten liegt. Es ist diese weitgehend unerforschte Schwächung der Bienen, bedingt aus einer nicht näher definierten Mischung aus der Varroa-Schwächung und den Reaktionen der Tiere auf feinste Umweltveränderungen, möglicherweise auch auf die viel diskutierten Neonicotinoide, welche die Imker machtlos und zunehmend frustriert werden lässt.

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden