Ende der Vorbereitungen

Jetzt sind wir auch mit den Geschenken so ziemlich durch. M. ist glaube ich am meisten erleichtert darüber. Und da Heilig Abend dieses Jahr so praktisch am Wochenanfang liegt, haben wir auch noch was vom Wochenende, bevor die Feiertage sich daran anschließen. Meine Weihnachtsbaumsammlung wird diesmal wohl nur in Form einer kleinen Auswahl zum Einsatz kommen. M. hat schon Recht, ich bin einfach schon zu spät an damit. Deshalb werde ich wohl vor allem die Exemplare aus Glas hervorholen und auf dem Glasregal platzieren. Vielleicht noch den einen oder anderen Samt-und-Pailletten-Baum. Aber dann ist es auch schon genug. Schließlich will ich das mit der Besinnlichkeit auch tatsächlich noch erleben. Und dazu gehört eben auch Kontemplation und Ruhe, was irgendwann ein Ende der Vorbereitungen voraussetzt. Die anderen Weihnachtsbaumsymbole mögen es mir verzeihen.

Share
Kommentar hinterlassen

Kein Weltuntergang zum Winterbeginn 2012

An Ms Geburtstag ist der Weltuntergang nicht passiert. Und auch eine Zeitenwende konnte ich nicht feststellen. Das war bei den Mayas dann wohl doch anders gemeint. Allerdings waren heute alle ziemlich abwesend, haben sich nur telefonisch in Verbindung gesetzt und konsequent den persönlichen Besuch vermieden. Das habe ich in der Form noch nie erlebt. Vielleicht liegt es am Freitag vor Heilig Abend, oder vielleicht sind es aber doch Anzeichen einer beginnenden Umbruchzeit. Wie auch immer. Zum Zur-Ruhe-Kommen war das ja eigentlich ganz gut geeignet, auch wenn ich mit dem Aufarbeiten, Zu-Ende-Bringen und Aufräumen immer noch nicht ganz durch bin. Zumindest lässt sich das dann weitgehend ungestört erledigen. Der Weihnachtsbaum gehört bei so wenig Besuch dann auch uns ganz allein. Ein Grund mehr, ihn ausführlich im Bild festzuhalten, mit allen Lichtern, die er trägt und aller Opulenz, die er ausstrahlt.

Share
Kommentar hinterlassen

Weihnachtsbaum, Glitzern und Leuchten

Einige Dokumentationen und Illustrationen stehen doch noch aus. Das muss ich in diesem Jahr noch unterbringen. Als symbolischer Abschluss und Grundlage für Neuerungen. Und dann hoffentlich kann ich mich endlich den diesjährigen Weihnachtsfotografien widmen. Über die Feiertage und vor allem zwischen den Tagen. Schließlich müssen die Motive für kommendes Jahr gefunden werden. Aber ich freue mich auch darauf, die neue Kamera einmal im Detail auszutesten und für die Objektfotografie zu nutzen. Der Weihnachtsbaum, sein Grün, Glitzern und Leuchten wird dabei wieder eine tragende Rolle spielen. Denn ohne die weihnachtlichen Lichter in Verbindung mit weihnachtlicher Pflanzensymbolik fehlt einfach etwas. Die in den vergangenen Jahren häufig gesehenen ,,sterilen“ Weihnachtsmotive konnten mich nie überzeugen. Adventskranz, Weihnachtsbaum und weihnachtliche Tischdekorationen bilden für mich in diesem Jahr den Fokus.

Share
Kommentar hinterlassen

Die ganze Schönheit

Unser Weihnachtsbaum gefällt mir von Tag zu Tag besser. Obwohl er natürlich vor Heilig Abend noch nicht beleuchtet ist. Ich denke, es liegt daran, dass er so enorm ausladende und dicht stehende Äste trägt und dass seine Form die eines Kegels mit breiter Basis darstellt. Dadurch kommt der Schmuck besonders schön zur Geltung, denn er verteilt sich quasi etagenartig und verleiht dem Baum große Plastizität und eine opulente Wirkung. Ich hätte das beim Auswählen vor Ort so nicht erwartet. Aber ich konnte schon öfter beobachten, dass die ganze Schönheit erst durch den Schmuck sichtbar wird. Wie sich das für einen echten Weihnachtsbaum gehört.

Share
Kommentar hinterlassen

Anstöße für Veränderung

Es stehen noch eine Reihe von Gestaltungsaufgaben auf dem Programm, die auch mit dem Jahreswechsel zu tun haben. Verschiedene Visitenkarten und Illustrationsmaterial für den Wunschbaumshop gehören dazu. Davon habe ich im Laufe des Jahres jede Menge weitergegeben. Eine gute Gelegenheit, inhaltliche Details auf den Prüfstand zu stellen und zu aktualisieren. Denn oft verändert sich die Selbstbeschreibung in Folge einer Verlagerung der Arbeitsschwerpunkte. Ich finde solche Rekapitulationen ganz spannend, weil sie die jüngste Vergangenheit mit der Zukunft verknüpfen und auch Anstöße für Veränderung darin enthalten sind.

Share
Kommentar hinterlassen

Die Bestimmung zum Weihnachtsbaum

Nun sind auch die gestern aufgenommenen Ansichten meiner Arbeiten durchgesehen und bearbeitet. Ich hoffe, H. wird sie in den nächsten Tagen auf der Facebook-Seite zur Galerie veröffentlichen. Bin gespannt, wie sich das weiterentwickelt. Zu unserem neuen Weihnachtsbaum gab es schon die ersten Reaktionen. Offenbar ist die opulente Anmutung unübersehbar und er macht richtig Eindruck. Das freut mich besonders, wo ich doch anfänglich wegen des nicht ganz optimalen Astaufbaus eher vorsichtig gestimmt war. Aber letztlich ist es eben ein Gesamtkunstwerk. Und so mancher Baum hat erst durch den Schmuck zu seiner Bestimmung als Weihnachtsbaum gefunden. So mochte man es auch diesem vorher nicht unbedingt ansehen. Allerdings bin ich ganz gut darin geworden, es zu ahnen und darauf aufbauend die Auswahl zu treffen.

Share
Kommentar hinterlassen

Abwechslung zum 3. Advent

So ein Ausflug ist auch mal wieder schön, nach wochenlanger Innenraumarbeit und Termindruck. Die Galerie im Schloss ist ein schöner Ort, von dem man sich wünschen kann, er bliebe längere Zeit erhalten. Das meine ich nicht nur, weil bildhauerische Arbeiten von mir dort zu sehen sind. Die hohen hellen Räume mit den ebenso hohen Fenstern bieten einfach eine wunderbare Umgebung für die Kunst. Und H. hat sich auch große Mühe gegeben, es ansprechend zu gestalten. Ich bin sehr gespannt, wie sie sich weiterentwickelt und ob sie eine längerfristige Chance erhält. Sehr froh bin ich, dass ich am Vormittag das Schmücken unseres Weihnachtsbaums abschließen konnte. Es ist gelungen, die Individualität des Baums durch den Schmuck zur Geltung zu bringen und ihm ein richtiges Prachtbaumaussehen zu verleihen. Dazu tragen vor allem seine dichten, kräftigen Äste bei. Die widerspenstige Wachstumsrichtung der Kronenäste ist zwar nicht zu kaschieren. Aber das Gesamtbild wird dadurch nicht wirklich gestört. Besonders schön ist, dass in diesem Jahr das Krippchen wieder beleuchtet erscheint, nachdem Herr H. sein Licht freundlicherweise repariert hatte.

Share
Kommentar hinterlassen

Weihnachtsbaum schmücken Teil I

Einige Erledigungen in Sachen Geschenke waren uns heute möglich. Da kann einer sagen, was er will. So ganz ohne Geschenke finde ich das nicht schön. Egal wie erwachsen man ist. Irgendwie gehört es dazu. Dass dies in den letzten Jahren vielleicht stärker symbolisch zu verstehen war als in der Vergangenheit, ist eine wohltuende Konsequenz des Älterwerdens. Auch darin kann es so etwas wie Entwicklung geben. Ein weiteres Novum: Soweit ich mich erinnern kann, habe ich das Schmücken des Weihnachtsbaums tatsächlich noch nie auf zwei Tage verteilt. Heute also zum ersten Mal, denn es war wegen des Ausflugs einfach nicht mehr vollständig abzuschließen. Immerhin, der Baum steht und die drei Lichterketten sind schön gleichmäßig verteilt, was bei dem nicht ganz so perfekten Astaufbau nicht leicht war. Und mit dem Schmuck der Spitze konnte ich auch schon anfangen. Ein guter Grundstock, denn dann kann ich die Fortsetzung morgen Vormittag in wirklicher Ruhe angehen. Darauf und auf die begleitende Weihnachtsmusik freue ich mich schon.

Share
Kommentar hinterlassen

Letzte Vorweihnachtsarbieten

Jetzt habe ich es wohl geschafft. Die letzten Armbänder, die ich noch vor Weihnachten versenden kann, sind fertiggestellt. Das ist schon mal erfreulich. Die Weihnachtsvorbereitungen insgesamt sind aber damit noch lange nicht abgeschlossen. Da gibt’s noch einige Baustellen und Arbeiten, die ich zum Abschluss bringen möchte. Und Pläne für den Beginn des neuen Jahres entwickeln sich natürlich auch bereits. Ich wünsche mir zwischendurch nur wirklich einige ruhige Tage. Damit nicht alles schon vorbei ist, bevor man zur Ruhe gekommen ist. Und eine hoffentlich entspannte Vorweihnachtswoche.

Share
Kommentar hinterlassen

Arbeiten rund um Weihnachten

Morgen werde ich wohl die letzten Armbänder fertigstellen, die ich noch vor Weihnachten versenden kann. Dann ist der Samstag frei für das Thema Weihnachtsgeschenke und vor allem für das Schmücken des Weihnachtsbaums. Danach gibt’s ohnehin noch genug Arbeit im Zusammenhang mit Weihnachten, privat wie geschäftlich, und auch mit dem Jahreswechsel und dem Vorbereitungen für neue Projekte in 2013. Gut ist es, dass ich jetzt nicht mehr viel unterwegs sein muss und mich diesen Dingen in wohltemperierten Arbeitsräumen widmen kann. Wäre schön, wenn die Tage zwischen den Tagen tatsächlich einmal frei sein könnten.

Share
Kommentar hinterlassen

Weihnachtsbaum Wunschbaum

Nun haben wir ihn doch noch rechtzeitig besorgt, unseren Weihnachtsbaum. Der absolute Wunschbaum ist es diesmal nicht geworden. Dazu war die Auswahl einfach zu gering. Aber doch ein Baum mit Charakter, sehr kräftigen Ästen und dicken, dunkelgrünen Nadeln. Ein Schönheitsfehler ist seine nicht bis zur Zimmerdecke reichende Höhe. Bisher waren die Bäume immer zimmerhoch. Aber da war diesmal nichts zu machen. Ich hoffe, es wird mir gelingen, genau den Schmuck zu wählen, der diesem Baum gemäß ist. So könnte am Ende vielleicht doch noch ein Wunschbaum aus ihm werden.

Share
Kommentar hinterlassen

Moderates Jahr

Die Sonne kommt jetzt wenigstens stundenweise durch. Wenn das etwas länger anhält, wird die Sonnenstundenbilanz des Gesamtjahres wohl doch nicht ganz so schlecht ausfallen. Im Prinzip nicht schlechter als 2010, nur eben deutlich schlechter als im Vorjahr, das außerordentlich lichtreich war. Eine Hürde, die wohl so schnell nicht wieder genommen werden wird. Für die Bäume ist es etwas moderater aber eher günstig. Ich hatte den Eindruck, dass sie sich in 2012 erholen konnten und sich recht wohl gefühlt haben. Eben weil die ganz großen Extreme ausgeblieben sind. Hoffen wir, dass auch die kommenden Frostnächte sich im schadlosen Rahmen bewegen werden.

Share
Kommentar hinterlassen

Baumfreier Tag

Heute einmal ein nahezu baumfreier Tag. Das ist ziemlich selten. Aber die sonstigen Erledigungen haben es mir unmöglich gemacht, die aktuelle Holzarbeit fortzusetzen. Morgen dürfte es wieder möglich sein, neben verschiedenen Weihnachtsgrußvorbereitungen und vielen anderen Dingen, die vor Ablauf des Jahres noch zu klären sind. Ich merke aber auch, dass es jetzt ruhiger wird. Die Menschen sind schon auf Weihnachten eingestellt und beginnen ungern ganz neue Dinge. Das ist ja auch mal ganz wohltuend, nach so vielen turbulenten und dicht gepackten Wochen.

Share
Kommentar hinterlassen

Weihnachten ist jetzt in den Köpfen

Ein Blick auf den Kalender zeigt mir an, dass wir dieses Jahr mit der Verteilung der Feiertage Glück haben. Heilig Abend fällt auf einen Montag. Das heißt, Weihnachten schließt sich an ein Wochenende an. Besser geht’s ja eigentlich nicht mehr. Etwas zurückgeworfen hat uns die Tatsache, dass wir den Weihnachtsbaum noch nicht besorgen konnten. Schade, wir könnten uns dann schon auf den Schmuck einstellen. So werden wir Mitte der Woche einen zweiten Anlauf nehmen müssen, neben ganz vielem anderen, was noch zum Abschluss zu bringen ist. Auch sonst hat mich die Vorbereitung der Feiertage heute einige Zeit beschäftigt. Das Thema ist jetzt ganz und gar in den Köpfen und bestimmte allmählich die Stimmung der Menschen.

Share
Kommentar hinterlassen

Zu früh auf den Weihnachtsbaum gefreut

Das ist uns ja nun auch noch nicht passiert. Aber es lag letztlich an einer Fehlinformation durch V.. Der hatte uns mitgeteilt, heute würde der Verkauf bei unserem Lieblings-Weihnachtsbaumhändler beginnen. Darauf hatten wir uns verlassen, und obwohl ich mich eigentlich erst Mitte kommender Woche dort umschauen wollte, sind wir doch heute schon aufgebrochen, wegen des sonnigen Wetters. Um dann festzustellen, dass niemand vor Ort war und nur einige kleinere in Netze gepackte Weihnachtsbäume herumstanden. Eine alte Dame, die angrenzend wohnt, teilte uns dann mit, dass der Verkauf erst am Montag startet und der Händler noch unterwegs sei. Toll, es hätte auch zeitlich so gut gepasst. Der Baum hätte einige Tage draußen stehen können, bei der Kälte wäre er sicherlich nicht ausgetrocknet. Na ja, jetzt müssen wir es später nachholen und haben einen Termin mehr in unserer langen vorweihnachtlichen Liste.

Share
Kommentar hinterlassen

Schneephase

Jetzt hat uns der Schnee eingeholt. Und die Dächer liegen wieder tagelang voll, bis die erste Phase länger anhaltender Sonne ihn wieder wegschmelzen lässt. Ich muss zurzeit nicht unterwegs sein, so kann ich das Schauspiel aus dem Warmen heraus beobachten. Dort draußen aber wird es so manchen stark behindern, und andere erfreuen, die sich dem Wintersport widmen oder in niederschlagsfreie Phasen einen Schneespaziergang unternehmen. Der Verkaufsstart des Weihnachtsbaumhändlers heute wird wohl ziemlich ins Wasser gefallen sein. Ich schätze, die wenigsten werden sich raus getraut haben. Ich hoffe, Mitte kommender Woche, wenn wir unseren aussuchen wollen, ist noch eine gute Auswahl anzutreffen. Bis dahin gibt’s noch einiges abzuarbeiten.

Share
Kommentar hinterlassen

Weihnachtliche Symbolik selbst mitgestalten

Kleine Kinder haben wir zwar nicht im Haus, aber zumindest ein wenig haben wir doch vom Nikolaustag mitbekommen. Auch eine der traditionellen Nikolauspuppen haben wir zum Kaffee verspeist. Ich denke, die Weihnachtszeit ist jetzt doch schon den meisten gegenwärtig. Und die Arbeiten gehen irgendwie bereits in Richtung Abschluss. Keine gute Zeit, um Neues anzufangen. Schon eher die Zeit des Rekapitulierens, vielleicht auch schon den Planens und Vorausschauens auf das kommende Jahr. Vorher möchten wir aber die wunderbare Ästhetik und Symbolik weihnachtlicher Dekorationen und adventlichen Schmucks mitgestalten und erleben. Die immergrünen Zweige von Fichte, Tannen, Zypressen und Wacholder spielen dabei eine wichtige Rolle. Aber auch die Stechpalmen mit ihren immergrünen ledrigen Blättern und den im Winter knallroten Beeren und die Mistel mit dem weiß-transparenten Früchten, von der wir in diesem Jahr wieder sehr schöne Exemplare mit durchgehend grünen Blättern erwischt haben, nachdem sie in den letzten Jahren tendenziell gelblich ausgefallen waren.

Share
Kommentar hinterlassen

Geduld und Weihnachtsbaumsuche

Ein unangenehmes Unternehmen habe ich heute glücklich hinter mich gebracht. Und bin froh, dass es so problemlos gelaufen ist. Wie ich heute erfahren habe, sind die Weihnachtsbäume ab Samstag zu haben. Aber ich denke, das Schleppen wäre jetzt nicht so vorteilhaft. Auch im vergangenen Jahr sind wir erst in der Folgewoche auf die Suche gegangen, vor allem weil die meisten Bäume anfänglich noch zugeschnürt sind und man nicht so viel Auswahl finden kann. Bin gespannt, ob M. mich diesmal erneut begleitet. Ich finde, mit Begleitung macht das einfach mehr Freude. Auch wenn ich bisher noch jeden mit meiner wählerischen Art verschreckt habe. Aber der Weihnachtsbaum muss einfach stimmig sein. Ohne dass bin ich nicht zufrieden. Und wenn die anderen ehrlich sind, sind sie es auch nicht. Nur leider Gottes kann ich ihnen meine Geduld nicht vermitteln.

Share
Kommentar hinterlassen

Der Weihnachtsbaum an sich

Die Wohnung ist jetzt schon so schön weihnachtlich geschmückt, dass ich in Verbindung mit der typischen Dezemberkälte schon öfter an Weihnachten denke. Auch wenn in der Vorweihnachtszeit noch so viel zu Ende zu bringen ist. Verschiedene Fäden laufen jetzt aber gleichzeitig zusammen, so dass die letzten Wochen vermutlich entspannter ablaufen werden. Und dann steht auch schon die Suche nach einem geeigneten Weihnachtsbaum auf dem Programm. Den richtigen Baum zu finden, ist das Wichtigste. Das Schmücken ist dann eine Sache, die sich irgendwie zwangsläufig aus der Gestalt und Ausstrahlung des Baumes ergibt. Und natürlich macht es auch dann am meisten Freude, wenn der Baum an sich bereits die Zustimmung aller gefunden hat. Schließlich soll er die Familie über mehrere Wochen begleiten und das Licht der Weihnacht ein Stück weit augenfällig gestalten.

Share
Kommentar hinterlassen

Arbeitshöhepunkt

Wie erwartet ging sich diese Woche ziemlich hektisch an. Ich denke aber, dass wir im Laufe der Woche den Arbeitshöhepunkt dieses Jahres überschritten haben werden. Und danach wird es bis Weihnachten hoffentlich kontinuierlich ruhiger. Dann kann ich auch meine Sammlung an Weihnachtsbaumfiguren und -symbolen aufbauen und mich auf das Fest einstimmen. Bis dahin hoffe ich, dass es mir gelingt, die Ruhe zu bewahren. Die anstehenden Armbandprojekte werden dabei eine Hilfe sein.

Share
Kommentar hinterlassen

Schnee und die Unsichtbarkeit der Bäume

Diesmal ist er zwar nicht selbst gemacht. Aber schön ist er doch, unser Adventskranz, an dem wir am Nachmittag die erste Kerze entzündet haben. Passend zum 1. Advent hatten wir heute früh den ersten wirklichen Schnee für dieses Jahr. Zwar liegt er bisher nur auf den Dächern und schmilzt auf der Straße gleich weg. Mit etwas unangenehmeren Straßenverhältnissen müssen wir ab sofort aber schon rechnen. Schade, denn in den kommenden Tagen muss ich noch recht häufig unterwegs sein. Na ja, hoffen wir, dass wir zwischendurch klaren Himmel und damit Licht sehen. Das gleicht zu Schneeschauerphasen dann wieder aus. Nach Weihnachten kann er dann gerne kommen. Dann igeln wir uns einfach zuhause ein und vergessen alles Drumherum. So wie die Bäume sich jetzt schon in sich zurückgezogen haben und deshalb zu dieser Jahreszeit schon fast unsichtbar geworden sind. Nur richtiger Schnee bringt zumindest die dichte gewachsenen Nadelbäume dann wieder an die Oberfläche, wenn er nämlich einen zuckergussartigen Mantel um ihre immergrünen Zweige hüllt.

Share
Kommentar hinterlassen

Persönliches Baumtagebuch von Bernhard Lux: Täglich begegne ich den Bäumen auf vielfältigen Wegen. An ihrem jeweiligen Standort in der Natur, in der Lektüre von Baum- und anderer Literatur, in der alltäglichen Reflexion, der handwerklichen Arbeit und im Gespräch mit der Familie oder Freunden und Kollegen. Es ist mir ein Bedürfnis, diese themenbezogenen Beobachtungen, Interaktionen und Kommunikationen in Form des Baumtagebuchs zu dokumentieren. Seit dem 20. November 2004 habe ich keinen einzigen Tag ausgelassen – ein Zeichen dafür, dass das Baumthema und der Baum als Archetypus tatsächlich im Alltagsleben verankert ist und vielfältige inhaltliche Assoziationen ermöglicht. So mag dieses Baumtagebuch jeden seiner Leser/innen auf die Spur einer je eigenen Beziehung zu den Bäumen führen.

  • Junge Schlehdornblüte, aus: Frühlingsweiß Junge Schlehdornblüte, aus: Frühlingsweiß
  • Nahaufnahme der Schnittkanten eines Bauholz-Lattenstapels I, aus: Abstrakt natürliche Struktur Nahaufnahme der Schnittkanten eines Bauholz-Lattenstapels I, aus: Abstrakt natürliche Struktur
  • Hirnholzansicht gestapelter Kiefernbohlen I, aus: Hirnholztexturen Hirnholzansicht gestapelter Kiefernbohlen I, aus: Hirnholztexturen
  • Verwitterter Stammquerschnitt einer Eiche, aus: Lichter Querschnitt Verwitterter Stammquerschnitt einer Eiche, aus: Lichter Querschnitt
  • Hagebuttenfrucht im Hochwinter, aus: Baumdetails im Winterlicht Hagebuttenfrucht im Hochwinter, aus: Baumdetails im Winterlicht
  • Weihnachtliche Raumimpression mit Weihnachtsbaum-Dekoration, aus: Weihnachtliches Licht im November Weihnachtliche Raumimpression mit Weihnachtsbaum-Dekoration, aus: Weihnachtliches Licht im November
  • Herbstlicher Dekorationskorb mit Zierkürbis und Physalis, aus: Die Farben des Herbstes konservieren Herbstlicher Dekorationskorb mit Zierkürbis und Physalis, aus: Die Farben des Herbstes konservieren
  • Reife Pfaffenhütchen, aus: Ein heller und warmer, aber kein goldener Oktobertag Reife Pfaffenhütchen, aus: Ein heller und warmer, aber kein goldener Oktobertag
  • Sich auflösende Physalisfrüchte im Herbst, aus: Plastische Formen des Herbstes Sich auflösende Physalisfrüchte im Herbst, aus: Plastische Formen des Herbstes
  • Blüte des Wolligen Schneeballs, aus: Frühlingsrückblick Blüte des Wolligen Schneeballs, aus: Frühlingsrückblick
  • Ebereschenzweig mit Fruchtstand im Hochsommer, aus: Punktuelle Blicke auf die Bäume im Hochsommer Ebereschenzweig mit Fruchtstand im Hochsommer, aus: Punktuelle Blicke auf die Bäume im Hochsommer
  • Weißdornzweig mit Früchten, aus: Jahreszeitlicher Vor- und Rückblick Weißdornzweig mit Früchten, aus: Jahreszeitlicher Vor- und Rückblick
  • Holzasche, aus: Zwischen unheimlich und anziehend Holzasche, aus: Zwischen unheimlich und anziehend
  • Sich auflösende Blattstrukturen im Sommerlicht, aus: Blattauflösung im Sommerlicht Sich auflösende Blattstrukturen im Sommerlicht, aus: Blattauflösung im Sommerlicht
  • Hartriegelzweig im Hochsommer, aus: Punktuelle Blicke auf die Bäume im Hochsommer Hartriegelzweig im Hochsommer, aus: Punktuelle Blicke auf die Bäume im Hochsommer
  • Walnussbaumzweig mit grüner Nuss im Hochsommer, aus: Punktuelle Blicke auf die Bäume im Hochsommer Walnussbaumzweig mit grüner Nuss im Hochsommer, aus: Punktuelle Blicke auf die Bäume im Hochsommer
  • Verwitterte Latten einer Scheunenwand, aus: Gartenbeobachtungsfreuden Verwitterte Latten einer Scheunenwand, aus: Gartenbeobachtungsfreuden
  • Wunschbaum-Armband Mirabellenbaum, aus: Neues Wunschbaum-Armband: Mirabellenbaum Wunschbaum-Armband Mirabellenbaum, aus: Neues Wunschbaum-Armband: Mirabellenbaum
  • Blüte des Spitzahorns II, aus: Gelbgrünes Blütenmeer im Frühlingslicht Blüte des Spitzahorns II, aus: Gelbgrünes Blütenmeer im Frühlingslicht
  • Blühender Schlehdorn, aus: Baumszenen im Frühling Blühender Schlehdorn, aus: Baumszenen im Frühling
  • Frühlingsknospen der Heckenrose, aus: Deutliche Frühlingsregungen Frühlingsknospen der Heckenrose, aus: Deutliche Frühlingsregungen
  • Adventskranz 2015 am 1. Advent, aus: Ein nadelloser Adventskranz Adventskranz 2015 am 1. Advent, aus: Ein nadelloser Adventskranz
  • Vergehendes Herbstlaub auf verwitterter Holzbank, aus: Blätterherbstnovember Vergehendes Herbstlaub auf verwitterter Holzbank, aus: Blätterherbstnovember
  • Feigenbaumpflanzung 2015, aus: Neue Gartenbaumarchitektur Feigenbaumpflanzung 2015, aus: Neue Gartenbaumarchitektur
  • Frisch gepflückte Schlehenfrüchte, aus: Schlehen sammeln Frisch gepflückte Schlehenfrüchte, aus: Schlehen sammeln
  • Weißdorn im Hochsommer I, aus: Strahlender Weißdorn Weißdorn im Hochsommer I, aus: Strahlender Weißdorn
  • lebensbaum-armband.de – Screenshot 1, aus: Landing-Page für die Lebensbaum-Armbänder lebensbaum-armband.de – Screenshot 1, aus: Landing-Page für die Lebensbaum-Armbänder
  • Vater, Mutter & Kinder-Armband-Set Walnussbaum-Haselstrauch-Esskastanie, aus: Neue Vater, Mutter & Kind-Armband-Sets Vater, Mutter & Kinder-Armband-Set Walnussbaum-Haselstrauch-Esskastanie, aus: Neue Vater, Mutter & Kind-Armband-Sets
  • Brombeerblüte II, aus: Brombeersommer Brombeerblüte II, aus: Brombeersommer
  • Heckenrosenblüte I, aus: Heckenrosenlandschaft Heckenrosenblüte I, aus: Heckenrosenlandschaft
  • Feigenbaum, junge Blätter und Früchte, aus: Sommerblumentag Feigenbaum, junge Blätter und Früchte, aus: Sommerblumentag
  • Junger Ginkgozweig, aus: Sommerblumentag Junger Ginkgozweig, aus: Sommerblumentag
  • Üppig blühende Traubenkirsche, aus: Lichtzelthimmel Üppig blühende Traubenkirsche, aus: Lichtzelthimmel
  • Pfaffenhütchenblüte I, aus: Blühendes Pfaffenhütchen Pfaffenhütchenblüte I, aus: Blühendes Pfaffenhütchen
  • Quittenblüte, aus: Frühlingsfortschritt Quittenblüte, aus: Frühlingsfortschritt
  • Schlehdornblüte, aus: Frühlingsfortschritt Schlehdornblüte, aus: Frühlingsfortschritt
  • Junges Traubenkirschenlaub, aus: Osterauftakt Junges Traubenkirschenlaub, aus: Osterauftakt
  • Obstbaumschnittfeuer III, aus: Ein Baumarbeitstag Obstbaumschnittfeuer III, aus: Ein Baumarbeitstag
  • Wunschbaum-Manufaktur: Baumkreis-Armband mit Lebensbaum-/Geburtstag-Zuordnungen nach keltischem Baumkalender, aus: Die neue Baumkreiskarte ist da Wunschbaum-Manufaktur: Baumkreis-Armband mit Lebensbaum-/Geburtstag-Zuordnungen nach keltischem Baumkalender, aus: Die neue Baumkreiskarte ist da
  • Unser Weihnachtsbaum 2014, aus: Oh – schöner – Tannenbaum Unser Weihnachtsbaum 2014, aus: Oh – schöner – Tannenbaum
  • Silberweidenblüte, aus: Lichtzelthimmel Silberweidenblüte, aus: Lichtzelthimmel
  • Herbstblätterarrangement, aus: Herbstblätterblüte Herbstblätterarrangement, aus: Herbstblätterblüte
  • Herbstliches Konzept, aus: Herbstgedenken Herbstliches Konzept, aus: Herbstgedenken
  • Deko-Weihnachtsbäumchen vor Weihnachtsbaum, aus: Neues Weihnachtsmotiv Deko-Weihnachtsbäumchen vor Weihnachtsbaum, aus: Neues Weihnachtsmotiv
  • Screenshot der Website baumkreis.com, aus: Landingpage für Baumkreis-Armband Screenshot der Website baumkreis.com, aus: Landingpage für Baumkreis-Armband
  • Screenshot1 partnerarmband.de, aus: Landingpage partnerarmband.de ist online Screenshot1 partnerarmband.de, aus: Landingpage partnerarmband.de ist online
  • Pfaffenhütchen zu Herbstbeginn 3, aus: Im Farbenrausch der Pfaffenhütchen Pfaffenhütchen zu Herbstbeginn 3, aus: Im Farbenrausch der Pfaffenhütchen
  • Reife weiße Weintrauben, aus: Schöner Altweibersommertag Reife weiße Weintrauben, aus: Schöner Altweibersommertag
  • Fruchtkapseln des Pfaffenhütchens im Spätsommer, aus: Wunderbare Pfaffenhütchen Fruchtkapseln des Pfaffenhütchens im Spätsommer, aus: Wunderbare Pfaffenhütchen
  • Zweig mit reifen Weißdornfrüchten, aus: Weißdorn-Rot Zweig mit reifen Weißdornfrüchten, aus: Weißdorn-Rot
  • Insektenfangbehälter unter Weinreben, aus: Früher Start der Weintraubenlese Insektenfangbehälter unter Weinreben, aus: Früher Start der Weintraubenlese
  • Schutznetze für Weinreben, aus: Vom Charme spätsommerlicher Nachmittage in der Landschaft Schutznetze für Weinreben, aus: Vom Charme spätsommerlicher Nachmittage in der Landschaft
  • Streuobstwiese mit Mirabellenbäumen, aus: Mirabellen satt Streuobstwiese mit Mirabellenbäumen, aus: Mirabellen satt
  • Äste mit reifen Mirabellen, aus: Mirabellen satt Äste mit reifen Mirabellen, aus: Mirabellen satt
  • Hartriegelzweig mit Früchten und herbstlichem Laub, aus: Sommer-Herbst der Sträucher Hartriegelzweig mit Früchten und herbstlichem Laub, aus: Sommer-Herbst der Sträucher
  • Rosenapfel an Heckenrosenzweig, aus: Schlafapfel in der Sonne Rosenapfel an Heckenrosenzweig, aus: Schlafapfel in der Sonne
  • Reifende Früchte des Schlehdorns, aus: Ob die Schlehdornfrüchte wohl erntereif werden? Reifende Früchte des Schlehdorns, aus: Ob die Schlehdornfrüchte wohl erntereif werden?
  • Schwarzdornfrüchte im Spätsommer, aus: Sommer-Herbst der Sträucher Schwarzdornfrüchte im Spätsommer, aus: Sommer-Herbst der Sträucher
  • Fruchttragender Weißdorn im Spätsommer, aus: Sommer-Herbst der Sträucher Fruchttragender Weißdorn im Spätsommer, aus: Sommer-Herbst der Sträucher
  • Mirabellen – frisch entkernt, aus: Tage der Mirabelle Mirabellen – frisch entkernt, aus: Tage der Mirabelle
  • Mirabellenkuchen mit Hefeteig, aus: Mirabellenkuchen abstrakt Mirabellenkuchen mit Hefeteig, aus: Mirabellenkuchen abstrakt
  • Ebereschenpaar im Hochsommer, aus: Sommerlichtfänger Ebereschenpaar im Hochsommer, aus: Sommerlichtfänger
  • Wunschbaum-Armband Trompetenbaum, aus: Neues Armband aus dem Holz des Trompetenbaums Wunschbaum-Armband Trompetenbaum, aus: Neues Armband aus dem Holz des Trompetenbaums
  • Sturmopfer – Entwurzelter Ahorn in Essen, aus: Stürme und Baumopfer Sturmopfer – Entwurzelter Ahorn in Essen, aus: Stürme und Baumopfer
  • Esskastanie mit reifenden Früchten, aus: Sommerlichtfänger Esskastanie mit reifenden Früchten, aus: Sommerlichtfänger
  • Walnussbaum mit reifenden Nüssen, aus: Sommerlichtfänger Walnussbaum mit reifenden Nüssen, aus: Sommerlichtfänger
  • Reife Mirabellen am wildwachsenden Baum, aus: Mirabellen satt Reife Mirabellen am wildwachsenden Baum, aus: Mirabellen satt
  • Blattwerk im Gegenlicht, aus: Feigenbaumsommer Blattwerk im Gegenlicht, aus: Feigenbaumsommer
  • Blatt im Gegenlicht, aus: Feigenbaumsommer Blatt im Gegenlicht, aus: Feigenbaumsommer
  • Reife Feige, aus: Feigenbaumsommer Reife Feige, aus: Feigenbaumsommer
  • Ganze Feigenfrüchte, aus: Das Fruchtfleisch der Feigen Ganze Feigenfrüchte, aus: Das Fruchtfleisch der Feigen
  • Aufgeschnittene Frucht, aus: Das Fruchtfleisch der Feigen Aufgeschnittene Frucht, aus: Das Fruchtfleisch der Feigen
  • Detail einer aufgeschnittenen Frucht, aus: Das Fruchtfleisch der Feigen Detail einer aufgeschnittenen Frucht, aus: Das Fruchtfleisch der Feigen
  • Nashi-Früchte im Sommer, aus: Pralle Früchte Nashi-Früchte im Sommer, aus: Pralle Früchte
  • Reifende Weintrauben, aus: Üppiges Obstjahr Reifende Weintrauben, aus: Üppiges Obstjahr
Share